Kataang
Helios

Helios / Pegasus

  
Helios/Pegasus ist ein geflügeltes Pferd das sich im Traum der kleinen Lady (Chibiusa) befindet. Chibiusa lernt ihn kennen und er verrät ihr all seine Geheimnisse. Er trägt den goldenen Kristall auf seiner Stirn, er muss ihn beschützen vor der Dunklen Königin "Nehelenia". Zusammen mit Pegasus erhalten Chibiusa und Usagi neue Kräfte. Über Helios Vergangenheit ist nicht viel bekannt. Er ist in dem Golden Königreich Elysion, wo sich Endymions Königreich erstreckte, zu Zeiten des alten Silberjahrtausends geboren worden. Er wurde dort zum Priester über Elysion und Wächter über den Goldenen Kristall ernannt. Der Goldene Kristall ist zu gleich Mamorus bzw. Prinz Endymions Sternenkristall. Helios ist in der Lage seine Seele von seinen Körper zu trennen. Seine Seele manifestiert sich dann in Form eines weißen Pferdes mit Flügeln und einen goldenen Horn. In dieser Form heißt er dann Pegasus. Eines Tages kam Nehelenia zu ihm und wollte ihn überreden, ihr den goldenen Kristall zu geben. Helios weigerte sich jedoch. Königin Serenity verbannte Nehelenia in den Schatten des Neumondes. Kurz darauf entbrannte ein Krieg zwischen dem Goldenen Königreich und dem Königreich des Mondes. Helios war der einzige Überlebende dieses Krieges. Obwohl er der einzige Überlebende war, setzte er seine Pflicht den goldenen Kristall und die Wunderschönen Träume der Menschen zu beschützen fort. Es ist nicht bekannt wie lange er dies tat, bis Nehelenia erneut auftauchte. Dies können mehrere hundert Jahre gewesen sein, aber auch mehrere tausend Jahre. Letzteres ist wahrscheinlicher, denn im 20sten Jahrhundert waren vom einstigen Silberjahrtausend nur noch bruchstückhafte Legenden übrig und keiner konnte sich mehr an das Königreich des Mondes oder das Goldene Königreich erinnern. Nachdem Nehelenia erneut erwachte, suchte Nehelenia Helios erneut auf und nahm ihn gefangen. Helios spaltete seine Seele von seinen Körper ab und konnte so den Goldenen Kristall vor Nehelenia beschützen. Er trieb verloren durch das Universum, bis er einen sehr starken wunderschönen Traum fand und sich von ihm leiten lies. So kam er dann zu Chibiusa und nahm mit ihr in Form von Pegasus Kontakt auf. Er schenke Sailor Moon und Sailor Chibi Moon neue Kraft, die sich nun durch die neue Kraft direkt in Super Sailor Moon und Super Sailor Chibi Moon verwandeln konnten, ohne den Heiligen Gral zu verwenden. Als Chibiusa in Gefahr war und er sie nicht beschützen konnte, schenkte er auch den anderen Sailor Kriegerinen neue Kräfte. Dank der neuen Kräfte konnten sie sich in Super Sailorkrieger verwandeln und Chibiusa retten. Pegasus kommt immer, wenn Sailor Chibi Moon folgendes sagt: „Pegasus, ich bitte dich, beschütze die Träume der Menschen! Pegasus hilf!“ Chibiusa bekam von Helios eine Art Schneekugel, mit der er mit ihr außerhalb der Traumwelt kommunizieren konnte. Durch diese Gespräche lernte Helios, was Freundschaft bedeutete und verliebte sich in sie. In seinen ersten Auftritt als Helios, Folge 158 - Der wahre Pegasus gab er Chibiusa auch einen Kuss. Als Chibiusa vom Amazonenquartett entführt und an Königin Nehelenia ausgeliefert wurde, zwang Nehelenia Pegasus seine wahre Gestallt anzunehmen und raubte ihm den Goldenen Kristall. Helios versank in seiner Hilflosigkeit und holte Mamoru Chiba, der durch die Übernahme der Welt durch den Death Moon Circus krank wurde, in die Traumwelt und zum ehemaligen Herrscherreich von Endymions alten Königreich. Dort machte Endymion ihm klar, dass die Menschen ihre Träume nicht verlieren konnten. Mit neuen Vertrauen manifestierte er sich erneut in Tokyo, gab Chibiusa die ganze Kraft seiner Träume und erweckte sie somit wieder zum Leben. Nehelenia konnte dank des Goldenen Kristalls besiegt werden. Nachdem die wunderschönen Träume der Menschen und der Goldene Kristall gerettet waren, kehrte er in die Ruinen des Königreichs Elysion zurück und versah dort wieder seine Pflichten.
 
   
Facebook Like-Button  
   
Werbung  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=